Infobereich

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen des Prüfungsverbandes und seiner Beteiligungsgesellschaften.

28.10.2020PV unterzeichnet EFDI sustainability charter

Das Europäische Forum der Einlagensicherer, kurz EFDI, hat der Mitgliederversammlung im September diesen Jahres eine von der GBB mit initiierte Nachhaltigkeitscharta vorgestellt und beschlossen. Die Mitglieder wurden gebeten, die verabschiedete Charta offiziell anzunehmen.

Das Europäische Forum der Einlagensicherer (EFDI) agiert als internationale Vereinigung beteiligter Stakeholder, die sich zum Ziel gesetzt hat, die europäische Zusammenarbeit und die Diskussionen aufsichtsrechtlicher Fragen auf den Gebieten der Einlagensicherung, der Anlegerentschädigung und der diesbezüglichen Krisenbewältigung zu fördern. Der Prüfungsverband deutscher Banken fungiert in diesem Zusammenschluss als (associate) member.

Die Charta enthält Principles, die - soweit anwendbar - im PV Verbund bereits umgesetzt beziehungswiese in Angriff genommen sind.

Mit Datum vom 28.10.2020 hat der Prüfungsverband deutscher Banken daher als associate member des EFDI die EFDI Nachhaltigkeitscharta offiziell unterzeichnet.

 

19.02.2020 - Soziales Engagement - auch im Sinne der Nachhaltigkeit

Für den Prüfungsverband deutscher Banken, dessen Hauptaufgabe die Reduzierung der Risiken im Interesse der Einlagensicherung der privaten Banken und somit die Sicherung der Kundeneinlagen privater Banken ist, sind die Mehrwertschaffung für seine Mitglieder ebenso wie nachhaltiges Handeln nicht nur ein erstrebenswerter Zustand, sondern vielmehr auch eine selbstverständliche Verantwortung.

Die Kernaufgabe des PV ist, nachhaltig Stabilität zu sichern; dies wird nur gelingen, wenn auch Nachhaltigkeit im täglichen Handeln berücksichtigt wird. Aus diesem Grund hat der Prüfungsverband deutscher Banken zu Beginn des Jahres 2Bild.png020 eine Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet, den Stabsbereich Nachhaltigkeit (sustainable office) eingerichtet und als Leitung dieses Stabsbereichs die Nachhaltigkeitsbeauftrage berufen. Diese hat ebenfalls zu Beginn dieses Jahres ihre Tätigkeit aufgenommen und treibt die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie im PV-Verbund voran und verantwortet diese zusammen mit dem Vorstand.

Nachhaltiges Handeln stellt eine wettbewerbssichernde Eigenschaft für den privaten Bankensektor und seiner Verbände dar und wird im PV-Verbund mit der dementsprechenden Ernsthaftigkeit verfolgt. Neben der ökonomischen Sichtweise werden hierbei auch ökologische, soziale und gesellschaftsrelevante Faktoren ausreichend berücksichtigt. So wird der PV-Verbund auch weiterhin als verlässlicher und bewährter Partner beim Aufbau eines langfristig stabilen wirtschaftlichen Erfolgs in der Gesellschaft verankert bleiben und durch die konsequente Verfolgung der gesetzten Ziele den nachhaltigen Lebensaspekten Rechnung tragen.

Die Nachhaltigkeitsstrategie des PVs orientiert sich am Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK), welcher zur Umsetzung der Strategie 20 Kriterien für nachhaltiges Wirtschaften vorhält. Als ein konkretes Beispiel, wie der PV zum Gemeinwesen (Kriterium 18) beiträgt, gilt die Unterstützung der Aktion Mensch Soziallotterie. Der gemeinnützige Verein fördert mit rund 200 Millionen Euro (Fördersumme 2018) wichtige soziale Projekte und Aufklärungsmaßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit und ohne Behinderung. Für unsere Unterstützung haben wir das Siegel der Aktion Mensch 2020 erhalten, das wir stolz präsentieren.

 

23.10.2019 - 49. ordentliche Mitgliederversammlung in Wiesbaden

Am 23.10.2019 fand in Wiesbaden die diesjährige Mitgliederversammlung des Prüfungsverbandes statt. Es war ein besonderer Anlass, denn der Prüfungsverband feierte sein 50. Jubiläum. Veranstaltungsort war das Kurhaus in Wiesbaden, welches zu den prunkvollsten Festbauten Deutschlands gehört und gesellschaftlicher Mittelpunkt der Kurstadt ist. 

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung stand die Rede zum 50. Jubiläum. In einem spannenden Vortrag wurden die wesentlichen Entwicklungsphasen und Höhepunkte der letzten 50 Jahre skizziert.

Im Anschluss begann der formale Teil der Versammlung. Neben der Berichterstattung des Vorstands über das Jahr 2018 und der Beschlussfassung über die Entlastung des Beirats und des Vorstands wurde unter anderem ein neuer Beirat gewählt. Neu vertreten sind Frau Dr. Bettina Orlopp (Mitglied des Vorstands der Commerzbank AG), Herr Dr. Alexander Ilgen (Mitglied des Vorstands der DB Privat- und Firmenkundenbank AG), Herr Guglielmo Zadra (Mitglied des Vorstands der UniCredit Bank AG) sowie Herr Fedun Mazaheri (Mitglied des Vorstands der HSBC Trinkaus und Burkhardt AG).

Nach Abschluss des formalen Teils der Versammlung referierte Herr Staatsminister Dr. Thomas Schäfer, Hessisches Ministerium für Finanzen, zum Thema „Banking am Finanzplatz Frankfurt und aktuelle Herausforderungen“.  Im Anschluss gab Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH, einen Einblick in die Besonderheiten des Kurhauses. Alle Gäste hatten die Möglichkeit, an einer Führung teilzunehmen. Diese führte auch in das in der Nachbarschaft liegende Hessische Staatstheater Wiesbaden, dessen Bau als „Neues königliches Hoftheater“ maßgeblich durch Kaiser Wilhelm II initiiert wurde. Die Mitgliederversammlung wurde im Wintergarten des Kurhauses mit einem Stehempfang abgeschlossen. Wie in jedem Jahr gab dieser die Möglichkeit, sich gemeinsam mit den Vertretern der Mitgliedsbanken in entspannter Atmosphäre über bankspezifische oder allgemeine Themen auszutauschen.

Die nächste Mitgliederversammlung findet in Düsseldorf statt.
 

30.08.2019 – Starkes Interesse an Eddies - aktuell 17 Nutzer

Die Anzahl der Eddies Nutzer hat sich in den vergangenen 12 Monaten mehr als verdoppelt. Damit sind die folgenden 17 europäischen Entschädigungssysteme durch Eddies vernetzt:

•Belgien

•Deutschland (genossenschaftliche Institute),

•Deutschland (Privatbanken),

•Deutschland (Sparkassenverband)

•Irland,Bild.png

•Finnland,

•Frankreich,

•Liechtenstein,

•Niederlande,

•Norwegen,

•Österreich (außer Sparkassen),

•Rumänien

•Schweden,

•Slowakei,

•Tschechien,

•Ungarn,

•Vereinigtes Königreich.

 

Die Plattform dient den europäischen Einlagensicherungssystemen bei der Erfüllung der gesetzlichen / aufsichtsrechtlichen Anforderungen an einen sicheren Austausch von Informationen im Rahmen grenzüberschreitender Entschädigungsfälle.

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben (Durchführung eines grenzüberschreitenden Stresstests bis spätestens 30. Juni 2019) ist das Interesse an Eddies weiterhin hoch. Auf dieser Grundlage werden Gespräche mit weiteren europäischen Entschädigungseinrichtungen zur Nutzung der  kostenlosen Demoversion bzw. den Vertragsabschluss  Vollversion von Eddies geführt.

Bei weitergehendem Interesse an Eddies oder dem Zugang zur Demoversion zögern Sie nicht uns direkt zu kontaktieren. Dazu stehen Ihnen entweder Herr Karp (t.karp@pvdb.de; Tel: +49221 16023105), Herr Hartenfels (o.hartenfels@eis-treuhand.de; Tel: +49221 912697412) oder Frau Coenen (r.coenen@eis-treuhand.de; Tel. +49221 912697413) zur Verfügung.

 

08.05.2019 - Bestätigung der Zertifizierung zum Informationssicherheitsmanagement nach ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz

Im Februar 2019 erfolgte das erste Überwachungsaudit zu der bestehenden Zertifizierung nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bescheinigte uns abschließend am 07.05.2019 das erfolgreiche Bestehen der Prüfung. Hierdurch wurde erneut der hohe Standard in der Informationssicherheit im gesamten PV-Verbund und die Wirksamkeit der getroffenen Maßnahmen zum Zwecke eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses bestätigt.


30.11.2018 - Eddies heißt den BVR-ISG willkommen

Der PV begrüßt zum 1. Dezember 2018 aus dem genossenschaftlichen Bankensektor die BVR-Institutssicherung GmbH (BVR-ISG) als neuen und nunmehr neunten Vertragspartner auf Eddies. Damit sind die folgenden europäischen Entschädigungssysteme durch Eddies vernetzt:

•Österreich (Privatbanken),

•Tschechien,

•Frankreich,

•Deutschland (genossenschaftliche Institute)

•Deutschland (Privatbanken),

•Ungarn,

•Norwegen,

•Schweden,

•Vereinigtes Königreich.

 

Die Plattform dient den europäischen Einlagensicherungssystemen bei der Erfüllung der gesetzlichen / aufsichtsrechtlichen Anforderungen an einen sicheren Austausch von Informationen im Rahmen grenzüberschreitender Entschädigungsfälle.

Vor dem Hintergrund der gesetzlichen Anforderung (Durchführung grenzüberschreitender Stresstest bis spätestens 30.6.2019) ist das Interesse an Eddies aktuell sehr groß. So nutzten in 2018 weitere neun europäische Entschädigungseinrichtungen die bereitgestellte, kostenlose und abgegrenzte Demoversion.

Bei weitergehendem Interesse an Eddies oder dem Zugang zur Demoversion zögern Sie nicht, uns direkt zu kontaktieren. Dazu stehen Ihnen entweder Herr Karp (t.karp@pvdb.de; Tel: +49221 16023105) oder Herr Hartenfels (o.hartenfels@eis-treuhand.de; Tel: +49221 912697412) zur Verfügung.

 

18.10.2018 - 48. ordentliche Mitgliederversammlung in Hamburg

Am 18.10.2018 fand in Hamburg die diesjährige Mitgliederversammlung des Prüfungsverbandes statt. Veranstaltungsort war das Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt –  besser bekannt als das ehemalige Museum für Völkerkunde. Die eigentliche Mitgliederversammlung fand im historischen Hörsaal statt. Neben der Berichterstattung des Vorstands über das Jahr 2017 und der Beschlussfassung über die Entlastung des Beirats und des Vorstands wurde insbesondere eine Änderung der Satzung des Prüfungsverbandes beschlossen. Die Änderungen betrafen im Wesentlichen die Voraussetzungen für die Mitgliedschaft beim Prüfungsverband sowie die Bemessungsgrundlage für den Mitgliedsbeitrag.

Nach Abschluss des formalen Teils der Versammlung referierte Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Berenberg Bank, zum Thema "Europa im Umbruch: Im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen und politischen Risiken". In seinem Vortrag ging er zudem auf Entwicklungen in den USA und China ein.

Im Anschluss hatten alle Gäste die Möglichkeit, an einer Museumsführung teilzunehmen. Zur Auswahl standen beispielsweise geschichtliche Ausflüge in die Südsee oder zu den Maya und eine Besichtigung des Hauses der Māori.

Die Mitgliederversammlung wurde im Gewölbesaal mit einem Stehempfang abgeschlossen. Wie in jedem Jahr gab dieser die Möglichkeit, sich gemeinsam mit den Vertretern der Mitgliedsbanken in einer etwas entspannteren Atmosphäre über bankspezifische oder allgemeine Themen auszutauschen.

 

04.04.2018 - Zertifizierte Informationssicherheit nach ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz

Der Informationsverbund des Prüfungsverbandes ist seit dem 04.04.2018 nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz zertifiziert. Er wird unter der Kennung BSI-IGZ-0314-2018 als zertifiziertes Unternehmen beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) geführt.

Die sichere und zuverlässig funktionierende Informationsverarbeitung stellt eine wesentliche Geschäftsgrundlage des gesamten PV-Verbunds dar. Unsere Mitgliedsbanken, Kunden und Geschäftspartner müssen darauf vertrauen, dass die uns übermittelten Informationen im hohen Maße geschützt werden. Die Informationssicherheit mit Ihren Ausprägungen Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit geniest daher im PV-Verbund einen hohen Stellenwert. Mit der vorgenommenen Zertifizierung können wir nunmehr auch geprüft nachweisen, dass wir die hohen Standards des BSI an die Informationssicherheit erfüllen.

Am 15.06.2018 erfolgte die offizielle Übergabe des Zertifikats beim Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI).

v.l. Volker Conze (ISB des Prüfungsverbandes), Bernd Kowalski (Abteilungspräsident des BSI), Sebastian Podporowski (Mitglied des Vorstands des Prüfungsverbandes)

Der Prüfungsverband wurde auf dem Weg zur Zertifizierung durch die INFODAS GmbH mit Sitz in Köln begleitet.

Das Zertifikat und weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich.

 

01.11.2017 - Eddies heißt Norwegen willkommen

Seit November 2017 nimmt auch die Entschädigungseinrichtung Norwegischer Banken - Bankenes sikringsfond an Eddies teil. Nunmehr sind die Entschädigungssysteme folgender Länder durch Eddies vernetzt:

•Österreich (Privatbanken),

•Tschechien,

•Frankreich,

•Deutschland (Privatbanken),

•Ungarn,

•Norwegen,

•Schweden,

•Vereinigtes Königreich.

 

Zusätzlich nutzen drei weitere Entschädigungseinrichtungen momentan die, seit Oktober 2017 vom Prüfungsverband deutscher Banken bereitgestellte, kostenlose Demoversion.

Eddies ist eine web basierte, multilaterale Austauschlösung, welche vom Prüfungsverband deutscher Banken entwickelt wurde. Durch die Nutzung eines zentralen Servers bietet Eddies den Entschädigungseinrichtungen eine einfache und sichere Möglichkeit des Informationsaustauschs und unterstützt Banken damit insbesondere bei grenzüberschreitenden Entschädigungsfällen. Der Austausch der benötigten Daten zwischen den Entschädigungseinrichtungen zweier Länder erfolgt über zweiseitige Datenräume. Bei der Entwicklung wurde der Sicherheit innerhalb Eddies besondere Beachtung geschenkt.  

Bei weitergehendem Interesse an Eddies oder dem Zugang zur Demoversion zögern Sie nicht uns direkt zu kontaktieren. Dazu stehen Ihnen entweder Herr Karp (t.karp@pvdb.de; Tel: +49221 16023105) oder Herr Hartenfels (o.hartenfels@eis-treuhand.de; Tel: +49221 912697412) zur Verfügung.

 

27.06.2017 – Prüfungsverband ist assoziiertes Mitglied bei EFDI

Der Prüfungsverband wurde durch Beschluss des Boards vom 27.06.2017 als assoziiertes Mitglied im europäischen Forum der Einlagensicherer (European Forum of Deposit Insurers – EFDI) aufgenommen. EFDI ist eine internationale Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht mit dem Ziel der Förderung der europäischen Zusammenarbeit und des Austauschs über regulatorische Fragestellungen in den Bereichen Einlagensicherung, Anlegerentschädigung und Krisenbewältigung. Bereits in der Vergangenheit wurden Vertreter des Prüfungsverbandes bzw. der Beteiligungsgesellschaften als kompetenter Ansprechpartner zu Fragen rund um die Einlagensicherung zu europäischen Veranstaltungen und Vorträgen der EFDI eingeladen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde mit der assoziierten Mitgliedschaft weiter gefestigt.

 

01.01.2017 - "Go-Live" für Eddies - Erfolgreicher Start der Datenaustauschplattform für europäische Einlagensicherungssysteme

Die Umsetzung der Einlagensicherungsrichtlinie stellt die europäischen Einlagensicherungssysteme (DGS) vor viele Herausforderungen. Neben der Erfüllung der Entschädigungsansprüche innerhalb kürzerer Fristen, die Durchführung von Stresstests und der Ausstattung der Systeme mit ausreichenden Finanzmitteln, sind auch grenzüberschreitende Entschädigungen ordnungs- und fristgerecht durchzuführen.

Praktisch stellt sich hierzu die Frage, auf welchem Weg die sensiblen Daten der entschädigungsfähigen Einleger zwischen den nationalen Systemen ausgetauscht werden können. Ein gemeinsames Anforderungsprofil wurde durch eine EFDI-Arbeitsgruppe unter Beteiligung des PV erstellt ("H2C Rulebook", final veröffentlicht im September 2016). Hierin sind auch die Voraussetzungen für eine webbasierte zentrale Austauschplattform definiert.

Der PV hat mit Unterstützung der EIS unlängst begonnen, diese unter dem Namen Eddies aufzusetzen (European DGS to DGS Information Exchange System). Der stets verfügbare zentrale Zugriff auf die jeweils aktuellen Kontaktinformationen der anderen DGSs, sowie die Möglichkeit des Dateiuploads von großen Dateien gehören zu den wesentlichen Vorteilen dieser zentralen Austauschplattform gegenüber alternativen Übermittlungsmethoden, wie beispielsweise per E-Mail.

Eddies ist ISO27001-zertifiziert und erfüllt vollumfänglich die Vorgaben des H2C Rulebook.

Seit dem 1. Januar 2017 befindet sich Eddies im Live-Betrieb.

 

18.11.2016 – Zertifizierte Informationssicherheit nach ISO 27001 (native) für die Datenaustauschplattform Eddies.eu

Die zentrale Datenaustauschplattform für europäische Einlagensicherungssysteme verfügt seit dem 18.11.2016 über eine Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 (native). ISO/IEC 27001 ist eine von der International Organization for Standardization (ISO) entwickelte Norm für Informationssicherheit.

Die Wirksamkeit des für die Datenaustauschplattform eingerichteten Informationssicherheitsmanagementsystems zur Wahrung der IT-Schutzziele Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen konnte somit extern bestätigt werden. Die Prüfung und Ausstellung des Zertifikats erfolgte durch die FOX Certification GmbH, Stuttgart.

v.l. Florian Thiessenhusen (INFODAS), Sebastian Podporowski (Vorstandsmitglied des PV), Volker Conze (ISB des PV), Thorbjörn Karp (Vorstandsmitglied des PV), Aykut Bader (Fox Certification)

Der Prüfungsverband wurde auf dem Weg zur Zertifizierung durch die INFODAS GmbH mit Sitz in Köln begleitet.

Das Zertifikat und weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich .

 

16.03.2016 – Prüfungsverband ist assoziiertes Mitglied bei IADI

Der Prüfungsverband wurde durch Beschluss des Executive Council als assoziiertes Mitglied im internationalen Forum der Einlagensicherer (International Association of Deposit Insurers – IADI) aufgenommen. IADI ist eine internationale normgebende Instanz für Einlagensicherungssysteme. Sie trägt zur Stabilität der Finanzsysteme bei, indem sie Standards und Richtlinien für eine wirksame Einlagensicherung erlässt und die internationale Zusammenarbeit von Einlagensicherungsinstitutionen, Abwicklungsbehörden und anderen für Sicherheitsnetze zuständigen Gremien fördert. Durch Leitlinien und internationale Zusammenarbeit soll zudem die Effizienz der Einlagensicherung verbessert werden.

 

Flagge

Kontakt

Prüfungsverband deutscher Banken e.V.

Kontakt Details

Kattenbug 1
50667 Köln
Fon +49 221 16023-0 (Zentrale)
Fax +49 221 16023-170

ed.neknab-dnabrevsgnufeurp@ofni